kieferorthopädische Prophylaxe

Telefon: 03591 44097

Das Risiko, an Karies zu erkranken, ist während einer kieferorthopädischen Zahnkorrektur höher.

Der Grund: Karies und Zahnfleischerkrankungen haben während einer Behandlung viel mehr Möglichkeiten Plaqueum sich auszubreiten.

Prophylaxe und Professionelle Zahnreinigung (PZR) heißen die Zauberwörter und bedeuten Vorsorge gegen Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches. Es ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen, dass Karies und Parodontose durchaus verhindert werden können.
Regelmäßige professionelle Zahnreinigung ist ein wesentlicher Bereich eines umfangreichen Prophylaxe-Konzeptes.
Selbst beim gründlichen Putzen der Zähne erreicht man manche Stellen, insbesondere bei einer Versorgung mit festen Spangen, schwer. In den Zahnzwischenräumen und am Zahnfleischrand lagern sich oft Essensreste und Speichelbestandteile ab, aus denen sich Zahnbelag (Plaque) bildet. Auf diesen Ablagerungen siedeln sich schnell Bakterien an, die zu Mundgeruch führen und Karies und Zahnfleischentzündungen verursachen können.
Bei einer professionellen Zahnreinigung (PZR) werden alle schwer zugänglichen Stellen im Gebiss gründlich gereinigt. Das Risiko für Zahnkrankheiten wird deutlich reduziert.

Wie sieht nun der Ablauf einer professionellen Zahnreinigung aus?

Speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen unserer Praxis erklären Ihnen/Ihrem Kind zu Beginn der Behandlung die richtige Putztechnik. Schwachpunkte bei Ihrer persönlichen Reinigung können Ihnen durch Anfärben der Zähne verdeutlicht werden. An schwer zugänglichen Stellen und in Nischen werden die vorhandenen Beläge und Verfärbungen sehr schonend mit speziellen Handinstrumenten, rotierenden Bürstchen bzw. mit einem Pulverstrahlgerät beseitigt.
Im Anschluss werden die so gereinigten Zahnflächen geglättet und poliert, um ein schnelles, erneutes Anhaften von bakteriellen Belägen zu verhindern. Abschließend werden alle Zähne mit einem speziellen Fluoridlack touchiert, um den Zahnschmelz zu schützen.

Dieses Angebot für mehr Zahngesundheit wird von den gesetzlichen Krankenkassen teilweise finanziell unterstützt. Wir beraten Sie hierzu gern und haben ein Merkblatt vorbereitet, was wir Ihnen gern in der Praxis aushändigen.